Was ist konserviertes Moos

Was du ĂŒber konserviertes Moos wissen solltest.. und warum jeder es möchte

Seien wir ehrlich, wir haben alle einen vollen Zeitplan und deine Pflanzen sind wahrscheinlich braun und lĂ€ngst vergessen. Deine Freunde haben dich vermutlich sogar als „Pflanzenmörder“ oder „Kunstblumenfanatiker“ abgestempelt.

Dein nicht allzu grĂŒner Daumen muss dir jedoch nicht gleich jegliche Motivation nehmen, dein Eigenheim oder gar das BĂŒro mit frischem GrĂŒn zu fĂŒllen.

Konserviertes Moos ist bereits seit einigen Jahre ein sehr gern gesehenes Dekoarragemente geworden. Dank der Konservierung benötigt das konservierte Moos keinerlei Wasser oder sonstige Pflege!

Was ist so toll an konserviertem Moos?

Konserviertes Moos wird von Waldböden, SteinwĂ€nden von BĂ€umen und vielen anderen Orten geerntet und einem speziellen Konservierungsprozess unterzogen. Die Konservierung dient dazu um vor allem die weiche Charakteristik aufrecht zu erhalten. Soll heißen, dass das Moos nach der Konservierung fĂŒr einige Jahre schön weich und flauschig bleibt! Um wirklich jedem Geschmack gerecht zu werden, wird das Moos bereits bei der konservierung in Farbe getaucht. So kann das konservierte Moos sowohl in einer breiten Farbpallete, von Anthrazit Grau bis hin zu Zitronen Gelb, erworben werden.
Die Moosplantagen unserer Partner sind weltweit verbreitet und unterliegen stregen Regulierungen. Das Moos MUSS nachhaltig geerntet werden! Sobald der Konservierungsprozess, unabhĂ€ngig der FĂ€rbung, abgeschlossen ist, kann das konservierte Moos OHNE Zusatz von Wasser, Erde, DĂŒnger zum dekorieren genutzt werden. Das Moos bleibt ohne dein Zutun fĂŒr einige Jahre schön flauschig weich und bleibt in ihrer optischen Frische!

Konserviertes Moos ist nicht mit getrocknetem Moos zu verwechseln. Getrocknetes Moos ist extrem brĂŒchig, ist oder wird schnell braun und zerfĂ€llt schließlich.

Konserviertes Moos ist daher fĂŒr langfristige Dekoration und Arragemente gedacht. Wohingegen getrocknetes Moos fĂŒr saisonale Dekoration gedacht ist.
Gerne wird konserviertes Moos fĂŒr AdventskrĂ€nze oder Moosbilder verwendet. Konserviertes Moos ist feuerhemmend und als Moosild besonders zur Schallabsorbsion geeignet!

Entdecke die Schönheit von konserviertem Moos

Wenn wir unser Moos verkaufen, ist es uns wichtig, dass unsere Kunden jeden Moos-Typ sehen, fĂŒhlen, riechen und erleben dĂŒrfen. Wir fĂŒllen JEDE Moospackung mit der Hand ab und ĂŒberzeugen uns bei jeder Packung ĂŒber die QualitĂ€t des konservierten Mooses. WIR wollen, dass DU Natur spĂŒrst!

Eine -wirklich- kurze Geschichte zu konserviertem Moos

Moos ist eine der Àltesten Pflanzen der Erde, die Wissenschaftler vor 400 Millionen Jahren als versteinert befunden haben.

Die WertschĂ€tzung von Moos wird buddhistischen Priestern zugeschrieben. Sie haben vor ĂŒber 1300 Jahren begonnen, Moos in ihren GĂ€rten zu verwenden! Die beliebteste StĂ€tte ist der Saihoji-Tempel in Kyoto, liebevoll Koke-Dera genannt, was Moos-Tempel bedeutet.

Seit dem her, steigt die Beliebtheit von Tag zu Tag. Besonders im Innenraum Design setzen viele Pflanzenliebhaber auf die uralte Pflanze bzw. Flechte.

flaches Wald Moos (Flachmoos)

Flachmoos ist eine Art Moosmatte die großflĂ€chig ĂŒber Erde oder kleineren Felsen wĂ€chst. Viele kennen das Flachmoos auch unter dem Namen Waldmoos oder auch klassisch Laubmoos. Das klassisches Waldmoos bzw. Flachmoos wird besonders bei AdventskrĂ€nzen oder zum AusschmĂŒcken von Vasen oder Schalen verwendet.

Da das Laubmoos gleichmĂ€ĂŸig und flach wĂ€chst, verwenden wir es oft als Grundbaustein fĂŒr unsere Moosprojekte. Hierzu zĂ€hlen unter anderem Moosbilder oder MooswĂ€nde, sowie Pflanzenbilder oder immergrĂŒne Oasen.

kugeliges Moos (Bollenmoos oder Polstermoos)

Bollenmoos oder Kugelmoos genannt, wĂ€chst in dicken, großen Klumpen. Auch findet man öfters den Namen Mooskissen oder Stimmungsmoos. Besonders bemerkenswert an diesem Moos Typ ist, dass er seinen Namen Stimmungsmoos erhielt, da er wĂ€hrend des Wachstums sein Aussehen teilweise komplett verĂ€ndert.

Polstermoos fĂŒgt wirkungsvolle Texturen und vor allem angenehme Tiefe in ein Moosbild ein. Die teilweise ĂŒber 6cm(!) dicken Moospolster werden auch gerne in Kokosnussschalen oder Paranuss Schalen gelegt. Besonders gerne im Innenraum Design im Badezimmer gesehen.

Rentiermoos (Islandmoos, Finnlandmoos)

Derzeit einer der grĂ¶ĂŸten Favoriten in der Dekoration ist das Rentiermoos. Besser bekannt auch unter den Namen Islandmoos, Finnlandmoos oder Norwegisches Moos ist das islĂ€ndische Moos jedoch kein wirkliches Moos, sondern eine Flechte, die in arktischen LĂ€ndern wĂ€chst. Rentiermoos stammt zum grĂ¶ĂŸten Teil aus Norwegen, dennoch findet man des Öfteren auch Ă€hnlich aussehendes Moos in Finnland. In Finnlandmoos hingegen findet man das deutlich feinere Deerfoot Moos – Ebenfalls eine Flechte! Ein Unterschied ist fĂŒr den Laien kaum zu sehen. Deerfoot Moos hingegen ist minimal giftig(!)- Wenn auch völlig unbedenklich fĂŒr den Menschen-. Das Islandmoos oder Rentiermoos ist ein besonderer Leckerbissen fĂŒr Rentiere und verwandte Arten wie Karibu und Elche – woher vermutlich auch der Name stammt.

Dieses Moos ist einzigartig, da seine Textur buschiger und schwammĂ€hnlicher ist. Es wĂ€chst auch in einer natĂŒrlichen grau-weißen Farbe, Ă€hnlich wie Schafswolle. Daher gibt es Islandmoos in den unterschiedlichsten Farben. Besonders gerne im Einsatz im Bereich Modellbau. Im Modellbaubereich werden hĂ€ufig BĂ€ume, BĂŒsche und manche Hausmauern sowie Bahngleise modelliert. Dabei spielt die SpurgrĂ¶ĂŸe kaum eine Rolle: Besonders oft waren die GrĂ¶ĂŸen H0 und Spur N im Einsatz. Ebenfalls fĂŒr Moosbilder und Pflanzenbilder ist Islandmoos kaum wegzudenken.

Traumhaft schöne DIY Moosbilder werden mit Rentiermoos (Islandmoos) verwirklicht.
Dieses Moosbild hat eine GrĂ¶ĂŸe von 1,99m x 0,83m! Das entspricht einer Moosmenge von etwa 5kg(!)

Wir bieten ausschließlich chemiefreie und lösungsmittelarme Produkte an!

MenĂŒ